Termin online buchen

News: FDM - Behandlung für Säuglinge.

FDM-München-laura-linde

FDM München

_______________________

Physiotherapie nach dem Fasziendistorsionsmodell

Unser ganzer Körper ist von Faszien durchzogen, sind diese durch Verletzung, Overuse oder Unfall verändert, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen die Folge sein.
 
Mein Ziel als FDM Therapeutin ist es, die Faszie so zu manipulieren, dass Sie sich wieder schmerzfrei bewegen können und in Sport & Alltag leistungsfähig sind.

Ich freue mich, Ihnen als EFDMA zertifizierte Therapeutin FDM Behandlungen in München anbieten zu können.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Physiotherapie nach dem Fasziendistorsionsmodel-FDM in München

FDM wird auch im Spitzensport angewendet
bspw. bei der Fussballnationalmannschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der EFDMA und in diesem Informationsvideo.

Was passiert bei einer FDM Behandlung in München?

Als FDM Therapeutin in München werde ich zu Beginn anhand Ihrer Beschreibung (verbal & gestisch), einer Funktionsprüfung und evtl. des Unfallherganges eine FDM Diagnose stellen.
In jeder Behandlung orientiere ich mich an Ihren aktuellen Beschwerden und versuche, diese so effizient wie möglich mit FDM zu behandeln. Das bedeutet, dass mich Ihr unmittelbares Feedback zu den nächsten Schritten in der Therapie leitet. Es wird immer sofort getestet, ob eine Besserung eingetreten ist, andernfalls muss die Diagnose überprüft werden und die FDM Therapie angepasst.
Ich konzentriere mich immer darauf, für Ihr aktuelles Problem die effizienteste Lösung zu finden, deshalb führe ich als FDM Therapeutin keine Wellness-Behandlungen durch.
Somit müssen nicht zwangsläufig alle verschriebenen Einheiten durchgeführt werden. Sollten wir nach wenigen Behandlungen Ihr persönliches Ziel erreicht haben, ist damit die Therapie beendet.
Das Ziel ist, dass Sie keine Therapie benötigen und voll leistungsfähig sind.


FDM-München-laura-linde

Was ist FDM?

FDM (Fasziendistorsionsmodell) ist ein neuer Behandlungsansatz, um Schmerzen und Einschränkungen am Bewegungsapparat zu behandeln.

Erst 1991 stellte der amerikanische Notfallmediziner und Osteopath Stephen Typaldos die FDM als Behandlungskonzept vor, das darauf abzielt eine direkte Bewegungsverbesserung oder Schmerzlinderung zu erreichen. Heute wird FDM in verschiedensten europäischen und asiatischen Ländern gelehrt und praktiziert.

Die Typaldos-Methode

Nach Typaldos sind 4 Arten von Faszien bekannt, die 6 verschiedene Arten von Distorsionen (Verrenkung) haben können. Aus Sicht der FDM ist diese "Verrenkung" die Ursache für Schmerz und Bewegungseinschränkung.

Das Ziel jeder FDM Behandlung ist, die Faszie mit gezielten Handgriffen zu manipulieren, um sie in ihre normale Funktion zu überführen und eine Verbesserung für den Patienten zu erreichen.

FDM-München-laura-linde

Was sind Faszien?


Faszien sind Bindegewebe und durchziehen unseren gesamten Körper, wie ein dreidimensionales Netz. Sie sind unter der Haut, umhüllen und durchziehen Muskeln, Sehnen und Bänder und bilden Kapseln um Gelenke und Organe. 
Die Faszien spielen eine bedeutende Rolle für:

  • Kraftübertragung
  • Flüssigkeitstransport
  • Absorption von Zug, Druck- und Scherkräften
  • Wahrnehmung durch Propriozeptoren (Gleichgewicht), Nozizeptoren (Schmerz), u.v.m.

Verliert die Faszie ihre Fähigkeiten bspw. durch ein Trauma, kann es zu Verklebungen, verminderter Gleitfähigkeit und stagnierender Kraftübertragung kommen, die Folge sind Schmerz und Bewegungseinschränkung. 
Eine Faszie, die frei gleiten kann, sorgt für Flüssigkeitstransport, Nährstoffaustausch und eine gezielte, kraftvolle Bewegung.

Warum FDM Behandlung in München?

Typaldos verfolgte mit dem Konzept der FDM das Ziel, die Faszie direkt zu korrigieren und eine unmittelbar spürbare Verbesserung für den Patienten zu erreichen. 

 

Das Ziel ist, die FDM Therapie so bald als möglich überflüssig zu machen. D.h. es werden nicht zwangsläufig Terminserien von 10 oder mehr Einheiten gemacht. Sondern die FDM Therapie dann beendet, wenn der Patient, die für ihn wichtige Funktion wiedererlangt hat, er in der Lage ist sich selbst zu helfen oder kein weiterer Therapieerfolg mehr zu erwarten ist. 

 

Es entsteht keine Garantie für einen Behandlungserfolg.

FAQ zur FDM Behandlung in München:

Tut FDM weh?

Jein. Es gibt FDM Techniken, die je nach Problematik auch mal schmerzhaft sein können. ABER: Ich stehe immer in engem Austausch mit meinen Patienten und werde nichts durchführen, was Sie nicht möchten oder nicht tolerieren können.
Viele Techniken aus der FDM sind nicht schmerzhaft und ich werde die Behandlung nach Möglichkeit Ihrer aktuellen Schmerztoleranz anpassen.
Einige meiner Patienten beschrieben die FDM allerdings so:" Ja es tut weh, aber ich weiss, dass es der richtige Schmerz ist".


Ist FDM für jeden Patienten gut?

Nein. Denn ich glaube nicht, dass man im Bereich Therapie irgendetwas pauschalisieren kann. Allerdings ist die FDM für mich oft die Methode der Wahl. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch Patienten, die bspw. eine sehr dünne Haut haben, mit FDM behandelt werden können, wenn man die Behandlung anpasst.
Grundsätzlich gilt es bei jeder einzelnen Technik zu hinterfragen, ob diese nötig, hilfreich und anwendbar ist im Einzelfall. 
Zusätzlich stehen mir neben der FDM auch andere Methoden der Physiotherapie zur Verfügung oder Akupunktur.

Was passiert, wenn ich doch keine FDM möchte?

Dann machen wir keine FDM. Es gibt eine Menge an alternativen in meinem Werkzeugkoffer. Allerdings ist die FDM in vielen Fällen die erste Wahl für mich. warum?
Weil ich hiermit gezielt an Ihrem Problem ansetzen kann und die Typaldosmethode (FDM) einen Behandlungsansatz für viele Beschwerden bietet, die ich in anderen Konzepten nicht gefunden habe.

Mögliche Nebenwirkungen der FDM Behandlung

Erst ein bestimmtes Maß an Kraft bringt eine Faszie aus ihrer ursprünglichen Form, daher ist es notwendig einen bestimmten Zug oder Druck auf ein Gewebe auszuüben, um es zu korrigieren.

 

Mögliche Nebenwirkungen der FDM:

 

- Kreislaufreaktionen

- Blaue Flecken

- Hautrötungen

- Muskelkater

- Erstverschlechterung

- Kurzfristige lokale Nervenkompression


Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der 

European Fascial Distorsion Model Association EFDMA